FANDOM


Doura ist eine enge Freundin von Kikis Mutter Kokiri aus dem Film Kikis kleiner Lieferservice von Hayao Miyazaki aus Studio Ghibli.

Ich erinnere mich noch als du [Kokiri] hierher gekommen bist. Du hattest dich sehen sollen. Da war ein 13 Jahre altes Mädchen, mit großen strahlenden Augen, das vom Himmel herabflog und die ganze Stadt mit Zaubertinktur versorgt hat.

— Doura zu Kokiri

Sie wohnt in Karikiya, Kikis Heimatstadt. Im Film ist sie immer an Kokiris Seite zu sehen, von der sie Zaubertränke bekommt. Ihre Großmutter war eine Hexe.

PersönlichkeitBearbeiten

Kikis Abschied

Kiki will losfliegen.

Doura ist eine nette alte Frau, die gerne mal aus dem Nähkästchen zu plaudern scheint. Sie ist der Meinung, dass es für Kiki zu früh sei, das Elternhaus mit 13 Jahren zu verlassen. Sie selbt erinnert sich gerne an die früheren Tage, als Kokiri in Kikis Alter nach Karikiya kam.

HandlungBearbeiten

Als Kokiri gerade dabei war ihr ein Mittel zu mischen, kam Kiki herein und verkündete, dass sie es noch an diesem Tag loszufliegen wird. Doura hörte mit, da sie im Haus ist und auf Kokiris Getränk wartet. Nachdem Kiki wieder gegangen war, gab Doura zu bedenken, dass Kiki doch noch viel zu jung sei, ihr Elternhaus zu verlassen. Darauf erklärt ihr Kokiri die Hexentradition.

In der Nacht beim Vollmond bricht Kiki auf. Davor wollte Kiki unbedingt mit ihrem selbstgemachten Besen losfliegen. Doch ihre Mutter, Jiji und Doura konnte Kiki überzeugen, stattdessen den Besen ihrer Mutter zu nehmen.

Am Ende des Films sitzt sie mit Kokiri und ihrem Mann Okino an einem Tisch. Der Mann liest Kikis Brief vor,

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.