Fuchshörnchen, auch Fuchseichhörnchen genannt, kommen in den Filmen Nausicaä aus dem Tal der Winde und Das Schloss im Himmel vor. Nausicaä wird stets von einem solchen Fuchshörnchen namens Teto begleitet, das immer auf ihrer Schulter hockt.


Zähmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuchshörnchen sind katzenähnliche, gestreifte Kreaturen, welche nur schwer zu zähmen sind. Nausicaäs außergewöhnliches Einfühlungsvermögen im Umgang mit Tieren, ermöglicht es ihr das wilde Fuchshörnchen Teto schnell zu zähmen. Seitdem sitzt es immer auf ihrer Schulter.

Weitere Fuchshörnchen wurden von Pazu und Sheeta auf Laputa gesichtet. Dort leben sie in freier „Wildnis“. Auf der Schulter eines Kampfroboters, der für die Pflege der Gartenanlage verantwortlich ist, sind sie oft zu sehen. Hier zeigt sich, dass der Kampfroboter friedlich ist, auch wenn er als zerstörerische Waffe eingesetzt werden kann.

Entwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Aussehen der Fuchshörnchen ist eine Mischung aus Kitsune und Katze. Beide Tiere bringen, laut japanischem Glauben, dem Besitzer Glück[1][2]. Das Fuchshörnchen heißt auf Japanisch Kitsunerisu (キツネリス) oder Mammal (マメ). Die Aussprache des Wortes klingt wie das englische Wort für Säugetier. Das Wesen Evoli aus Pokémon ist ebenfalls eine Mischung aus Fuchs/Hund und Katze.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U. A. Casal (1959). The Goblin, Fox and Badger and other Witch Animals of Japan. Asian Folklore Studies. ISSN 0385-2342
  2. Tse, Holly (11. April 2019). 5 Interesting Facts About Maneki Neko (Lucky Cats or Fortune Cats). Catster. Abgerufen 12. Oktober 2019
  3. Kim Morrissy (10. September 2018). Pokémon Designers Reflect on History of Eevee's Design. AnimeNewsNetwork. Abgerufen 10. September 2018.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.