Fandom


Graugnome sind pinguingroße Wesen im Räuberwald aus der Serie Ronja Räubertochter von Gorō Miyazaki aus Studio Ghibli.

AussehenBearbeiten

Sie bewegen sich wie Pinguine, auch ihr Körper ist ihnen sehr ähnlich. Ihr Fell ist grau bis tiefschwarz. Ihr Gesicht ist weiß oder hellgrau. In Abwesenheit von Licht leuchten ihre Augen rot auf.[1]

FähigkeitenBearbeiten

Sie können die Angst von Menschen riechen und wandern in Scharen auf diese zu. Schreit man sie an, wenden sie sich ab. Sie können Stöcke oder andere schmale Dinge in die Hand nehmen und Hügel hinaufklettern.[1]

In den meisten Fällen tauchen sie in Gruppen auf, auch tagsüber[2]. Wie Pinguine können sie nicht fliegen, aber schwimmen[3].

FreundschaftBearbeiten

Die Graugnome sind den Menschen nicht wohlgesinnt, sie nähern sich nur verängstigen Menschen. Schließlich versuchen sie, Menschen nicht aufzumuntern, sondern versammeln sich um sie und springen über ihre Köpfe.[1]

Es gibt jedoch eine Ausnahme: Sie können auch Dankbarkeit zeigen. So ergeht es Glatzen-Per, als er einen Graugnom vor einer Wilddrude rettet. Als Gegenleistung zeigt er seinem Retter eine Silberhöhle.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Ronja Räubertochter, Volume 1, Episode 3 - Der Wald, die Sterne und die Gnome
  2. Ronja Räubertochter, Volume 2, Episode 8 - Herbst im tiefen Wald
  3. Ronja Räubertochter, Volume 3, Episode 18 - Was sich in der Höhle verbirgt
  4. Ronja Räubertochter, Volume 4, Episode 26 - Frühlingsschrei
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.