FANDOM


Herr Satomi ist ein Nebencharakter des Films Wie der Wind sich hebt. Er ist der Vater von Naoko Satomi. Seine Frau taucht im Film nicht auf, weil sie verstorben ist.

HandlungBearbeiten

Im Film sieht man ihn zum ersten Mal in Ueno, ein Stadtteil in Tokio. Jirou Horikoshi und Naoko eilen zu seinem Haus, um Hilfe zu holen. Als er seine Tochter sah, lief er und seine Bedienteste ihr entgegen.

Später sieht man ihn wieder im Karuizawa auf einem Hügel. Als der Wind den Sonnenschirm seiner Tochter wegpustet, fing Jirou ihn auf. Er übergibt den Schirm dem Vater, der ihn wiederrum seiner Tochter bringt.

Später sieht man ihm zur Tisch mit seiner Tochter im Hotel-Restaurant. An den darauffolgenden Tagen verabreden Naoko und Jirou sich im Hotel-Restaurant wiederzutreffen. Jedoch wurde sie plötzlich krank. So gesellt der VAter sich zu Jirou auf der Terrasse, um das gemeinsame Essen abzusagen. Tage später verbessert sich Naokos Zustand. Jirou rennt Naoko im Hotel-Restaurant entgegen und macht ihr einen Heiratsantrag. Darauf gratuliert Castorp Herr Satomi.

Sein letzten Auftritt hat er in seinem Haus, als Jirou Naoko besucht. Als er nach Hause kam, ging Jirou weg. Seine Tochter offenbart ihren Wunsch gesund zu werden. Darauf fragt er ihr, ob sie es wirklich tun will. Sie nickt und sie zeigt damit, dass sie in das Sanatorium gehen will.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.