Fandom


Chuunagon Isonokami no Marotari ist der Mittlere Staatsrat von Japan aus dem Film Die Legende der Prinzessin Kaguya von Isao Takahata aus Studio Ghibli.

Er taucht zum ersten Mal auf der Zeremonie im kaiserlichen Hof im Heian-kyou auf. Akita erzählt ihm wie wunderschön Prinzessin Kaguya ist. Sofort macht er und die anderen vier Adligen auf den zu Miyatsukos Schloss, um die Hand der Prinzessin anzuhalten. Als die Männer vor dem Vorhang sitzen, stellt er sich vor und beschreibt die Schönheit der Prinzessin als eine Kammmuschel-Schale der Schwalbe. Mit der Muschel soll das Gebären vereinfacht werden. Als die Prinzessin von ihm verlangt ihr diese Schale als Liebesbeweis zu bergen, ist er enttäuscht und kehrt heim.

Jedoch hat er nicht aufgegeben. So lässt er seine Diener Schwalbennester bauen und sie beobachten[1]. Jedoch verschrecken die viele Diener die Schwalben. Auf den Rat von Kuratsumaro lässt er nur ein Nest bauen. Später lässt er sich zur Decke des Vorratskammer hochziehen, um selbst nach der Muschel zu greifen. Jedoch stürzt er und landet auf einen Bronzekessel. Anstelle der Muschel, hält er nur ein Küken in der Hand. An den Verletzungen stirbt er dann. Menowarawa berichtet der Prinzessin von Isonokamis Tod. Die Prinzessin ist frustriert, weil sie für seinen Tod verantwortlich fühlt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Taketori monogatari. University of Virginia Library, 2001, abgerufen am 14. Juni 2012.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.