Der Katzenbus ist ein Nebencharakter aus den Filmen Mein Nachbar Totoro und Mei and the Kitten Bus von Hayao Miyazaki aus Studio Ghibli.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Katzenbus verkörpert in Katzenform einen Bus, mit dem die Totoros reisen. Im Kurzfilm Mei and the Kitten Bus sind weitere seiner Art zu sehen. Er hat den Kopf einer Katze (mit einem breiten Grinsen). Ihm stehen zehn Beine zum Rennen bereit. Am Busende ist ein Katzenschwanz, um sein Katzen-Aussehen noch einmal zu betonen.[1]

Vorne außen am Bus ist eine Anzeigetafel. Neben der Tafel stehen zwei Mäuse, um sie zu beleuchten. Der Bus besitzt Fenster, damit die Fahrgäste hinausschauen können. Die Eingangstür ist in Form eines sich ausdehnenden Fensters im vorderen linken Bereich vorzufinden. Gelangen die Fahrgäste ins Innere, bewegen sich deren Füße auf einem weichen, felligen Boden. Auch die Sitzbänke bestehen aus „Katzenhaaren“.[2]

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brüllt Totoro, düst der Katzenbus an. Er kann nur von Kindern und Tieren gesehen werden. Düst der Bus durch die Gegend, verspüren nahestehende Erwachsene nur einen leichten Windstoß.[2] Als Satsuki am Abend Holz holen geht, verspürt sie ein starken Wind[3]. Als sie ihren Kopf nach oben wendet, sieht sie den Katzenbus[4].

Genauso kann der Katzenbus Personen finden und diese ohne Umwege ansteuern. So kann er zu Hilfe gezogen werden, um vermisste Personen zu finden. Um die Fahrgäste schnellstmöglich ans Ziel zu bringen, rennt er meistens querfeldein und hat die Fähigkeit, Hindernisse wie z.B. Bäume zur Seite zu bewegen.[2]

Anzeigetafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Anzeigetafel steht, wohin der Katzenbus fährt, bzw. läuft. In den Anime steht Folgendes auf der Anzeigetafel:

  • Tsukamori (塚森): Der Wald, in dem Totoro wohnt.
  • Nagasawa (永沢): Zwischenstopp von Tsukamori nach Mei.
  • Mitsuzuka (三っ塚): Zwischenstopp.
  • Bodou (墓道): Zwischenstopp.
  • Taisha (大社): Zwischenstopp, Schrein.
  • Ushinuma (牛沼): Ein Bezirk in Saitama.
  • Mei (メイ): Der Name des Mädchens Mei, die von ihrer Schwester Satsuki vermisst wurde.
  • Su (す): Nachdem Mei gefunden worden ist, stellt sich die Anzeigetafel auf Su (dt. Nest) um. Es ist das Zuhause des Katzenbusses und vergleichbar mit einem Busdepot, bei dem Busse nach Betriebsschluss abgestellt werden. Jedoch ändert die Anzeigetafel bald auf das Krankenhaus um.[5]
  • Shichikokuyama Byouin (七国山病院): Krankenhaus, wo die Mutter Yasuko liegt.

Mei and the Kitten Bus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meineko-3.JPG

Im Kurzfilm Mei and the Kitten Bus gibt es neben dem Katzenbus, weitere Katzenfahrzeuge wie z. B. der Kätzchenwagen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In einer Szene im Film ist der Hoden des Katzenbusses zu sehen, woraus man schließen kann, dass es sich um einen Kater handelt[2].

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mein Nachbar Totoro, Filmkapitel - Warten auf den Bus
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Mein Nachbar Totoro, Filmkapitel - Bitte um Hilfe
  3. Mein Nachbar Totoro, Filmkapitel - Abends
  4. The Art of My Neighbor Totoro (eng.), Seite 70
  5. We bet you didn’t spot this hidden Catbus message in My Neighbor Totoro! (eng.), Evie Nyan, SoraNews24, abgerufen 15.11.2016
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.