FANDOM


Das Marschhaus liegt, wie der Name schon sagt, an der Marsch. Im Film Erinnerungen an Marnie ist meist die Rückseite des Hauses zu sehen. Ein Merkmal des Hauses sind die blauen Fensterrahmen.

Lage Bearbeiten

Ghibli-marnie-marschhaus-klein4

Der Weg zum Haus über der Marsch.

Ghibli-marnie-wald12

Der angrenzende Wald.

Das Haus liegt im Vorort von Kissakibetsu, wo sich die Handlung des Films hauptsächlich abspielt. Der schnellste Weg, um vom Zentrum der Ortschaft zum Haus zu gelangen, ist die Marsch zu überqueren. Am Abend ist die Marsch jedoch überflutet. Mit einem Boot ist die Fahrt über das Wasser möglich, oder man geht zum Silo, wo der Weg zum Zentrum entlang des Waldes weiterführt.

Obwohl das Haus abseits des Zentrum der Ortschaft liegt, zieht es viele Besucher an. So spielen die Kinder auf der Marsch Fußball. Auch Anna Sasaki ist oft in der Nähe des Hauses zu finden, wie Sayaka Doi anmerkt.

Da das Haus an einen Wald grenzt, bietet sich die Möglichkeit an, im Wald zu wandern und Pilze zu sammeln. Das ist auch eine der Lieblingsbeschäftigungen von Marnie und ihrem Vater.

Bewohner Bearbeiten

Die ersten bekannten Bewohner ist Marnies Familie, zu der auch das Kindermädchen Nan und zwei Dienstmädchen gehören. Später zieht Marnie nach Sapporo, wo sie mit ihrem Ehemann Kazuhiko in einem eigenen Haus lebt. Laut Kiyomasa Ouiwa hat das Haus mehrere Besitzer, die vorwiegend Ausländer waren. Das Haus wurde als Ferienhaus genutzt.

Dann steht das Haus für einen langen Zeitraum leer, wo dort angeblich Geister hausen. In dieser Zeit verbringt Anna ihre Sommerferien bei ihren Verwandten Kiyomasa und Setsu Ouiwa. Eines Tages erzählt Hisako Anna, dass das Haus renoviert wird und die Familie Doi dort einziehen.

Aufbau Bearbeiten

Das Haus besteht aus einer Vorder- und einer Hinterseite, die jeweils wiederum in drei Stockwerke unterteilt sind:

  1. Erdgeschoss
  2. Obergeschoss
  3. Dachgeschoss

Im Film sind nur etwa 2/3 des Erdgeschosses und Marnies Zimmer zu sehen.

Erdgeschoss Bearbeiten

Ghibli-marnie-kamin9

Der Kamin im Hauptsaal.

Ghibli-marnie-villa-eingang

Das Tor zur Hintereite des Hauses. Hier können Boote anlegen.

Das Haus steht in einem umzäunten Garten. Der Haupteingang ist an der Vorderseite. Ein gepflasterter Weg führt vom Tor zur Haustür. Rechts von diesem Weg steht eine Hütte. Im Haus ist zuerst der Eingangsbereich anzutreffen, wo die Schuhe ausgezogen werden. Rechts vom Eingangsbereich führt eine Treppe ins Obergeschoss.

Gegenüber der Treppe ist der Eingang zum Hauptsaal, wo extravagante Feiern gehalten werden. Betritt man den Saal, fällt der Kamin zuerst ins Blickfeld. Südlich davon stehen Sofas. Durchquert man den Hauptsaal, gelangt man zur Hinterseite des Hauses.

Links führt eine Treppe in das Obergeschoss und geradeaus zum Hintereingang. Im Gartenbereich der Hinterseite ist ein schöner Ausblick auf die Marsch und der Ortschaft von Kissakibetsu zu erwarten. Der Garten grenzt an einen Holzsteg, wo Boote anlegen können.

Ghibli-marnie-marschhaus-blick-klein4

Obergeschoss Bearbeiten

Ghibli-marnie-sayaka-zimmer

Sayakas Zimmer.

Vom Obergeschoss wird nur Marnies Zimmer gezeigt. Es gibt sicherlich weitere Zimmer, was an den Türen zu sehen ist. Das Zimmer steht an der Hinterseite, rechts von der Treppe. Später wird das Zimmer renoviert und Sayaka schläft dort. Sie findet auch Marnies Tagebuch und Hisakos Gemälde im Zimmer.

In Marnies Zimmer gab es überwiegend Puppen als Spielsachen, die im ganzen Zimmer verteilt sind. Bei Sayaka hingegen gibt es überwiegend Figuren aus Märchen und Filmen wie z. B. der Hase aus Alice im Wunderland oder eine Steinstatue eines Taringa-o-Moais.

Dachgeschoss Bearbeiten

Das Innere dieses Geschosses wird nicht gezeigt.

Renovierung Bearbeiten

Im Erdgeschoss befinden sich zwei Treppen, die in das Obergeschoss führen. Als Sayaka Anna durch das Haus zu ihren Zimmer führt, geht sie nicht zuerst die Treppe hoch. Stattdessen durchquert sie den Hauptsaal, um dann am Hintereingang die Treppe zu nehmen.

Sayaka hätte auch vom Haupteingang zum Hintereingang gehen können, um nicht zusätzlich den Weg durch den Hauptsaal zurücklegen zu müssen. Vermutlich konnte sie diesen kürzeren Weg nicht begehen, weil das Haus gerade renoviert worden ist.

Ghibli-marnie-villa-hauptsaal-klein11

Anna durchquert den renovierten Hauptsaal.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.