Mein Nachbar Totoro ist ein Animefilm aus dem Jahr 1988. Er ist mit dafür verantwortlich, dass die japanische Animeindustrie auch in anderen Ländern mehr Aufmerksamkeit bekam. Totoro ist in Japan so beliebt, so dass er als Kultfigur zum Markenzeichen von Studio Ghibli wurde.

Die britische Zeitung Financial Times schreibt sogar, dass Totoro durch seine einzigartige Art liebenswerter sei als Mickey Maus.[3]. Die Kultfigur taucht in weiteren zahlreichen Animes auf wie z. B. Pom Poko. Auch ist er im Zeichentrick Toy Story 3 zu sehen. Spin-Off des Films ist Mei to Koneko Bus.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Siehe vollständige Handlung

Damit sich die Gesundheit der Mutter Yasuko verbessern kann, zieht die Familie Kusakabe auf das Land nach Matsugou. Sie ziehen in ein altes Haus. Dort kümmert sich der Vater liebevoll um seine beiden Töchter Mei und Satsuki, während die Mutter im Krankenhaus liegt, um sich zu erholen.

Diese schwere Zeit wird den Kindern dadurch erleichtert, dass sie die Freiheit haben ihre neue Umgebung zu erkunden. Hier knüpfen sie schnell Kontakt zu weiteren Dorfbewohnern. Während ihrer Erkundungszüge treffen sie auf den Naturgeist Totoro, den sie mit der Figur aus ihrem Kinderbuch identifizieren.

Sie schließen Freundschaft mit Totoro und weiteren Wesen wie dem Katzenbus. Diese unterstützen die Kinder. Für die Kinder beginnt eine aufregende Zeit, in der sie ein großes Stück erwachsen werden.

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Siehe Alle Charaktere

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Siehe Alle Stimmen

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Wiki gibt es zwei Karten. Hier der Umriss des Geisterhauses[4]:

Totoro-map-satsukis-house.jpg

Begriffe wie Teich, Wald, Brücke und Gebirge wurden hinzugefügt. Klick auf die gelbe Schrift, um mehr über den Ort zu erfahren:

BushaltestelleKantas HausGeisterhausTsukamoriColumbia-SchuleTotoro-map-matsugou.jpg
Über dieses Bild

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion des Films war ein finanzielles Risiko. Daher wurde der Film zeitgleich mit Die letzten Glühwürmchen produziert und veröffentlicht.[5] Er spielte an den Kinokassen tatsächlich nicht sonderlich viel ein und blieb weitgehend unbekannt. Zwei Jahre später wurden Totoroplüsche verkauft, wodurch der Film immer bekannter wurde bis er seinen Kultstatus erlangte. Seither ist Totoro das Markenzeichen des Studio Ghiblis.[6]

Der Film war für das ganze Team eine große Herausforderung. Die Landschaften des Films wurden von Hayao Miyazaki und Kazuo Oga gemalt. Toshio Suzuki kommentiert dies folgendermaßen: Es war die Natur zu malen mit transluzenten Farben[7]. Vorlage für die Landschaften war das ländliche Dorf Satoyama. Hayao Mayazakis Nichte diente als Model für die Figur Mei[8].

Der Erfolg des Films zeigt sich in den Verkaufszahlen des Merchandises wider. 1999-2012 wurde in Japan Totoro-Merchandise in einem Wert von 91,11 Mrd. Yen[9] verkauft:

  • 1999: 10,97 Mrd. Yen
  • 2003-2007: 56,08 Mrd. Yen[10]
  • 2008: 4,1 Mrd. Yen[11]
  • 2010-2012: 19,96 Mrd. Yen[12]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geisterhaus auf der Expo 2005

Der Film lenkte die internationale Aufmerksamkeit nach Japan, vor allem im Zeichentrickbereich. Die unzählige Totoro-Spielzeuge, die meist nur in Japan erhältlich sind, belegt, wie beliebt der Film in Japan ist. Die Financial Times beschreibt Totoro: [Totoro] is more genuinely loved than Mickey Mouse could hope to be in his wildest—not nearly so beautifully illustrated—fantasies[3].

Der Film zeigt die positiven Seiten des Landlebens auf. 1990 begann ein Projekt, um ländliche Dörfer wie Satoyama zu bewahren und die Natur zu schützen[13]. 2008 wurde dieses Projekt von Pixar Animation Studios finanziell unterstützt, indem über 210 Original-Gemälde, -Zeichnungen und -Modelle des Films verkauft wurden[14].

Noch heute gibt es viele Fantheorien über den Film. Eins davon findet ihr unter Analyse:Totoro und die Toten.

Namensbenennungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totoros Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totoro hat zahlreiche Gastauftritte hinter sich:

Auch in westlichen Zeichentrick ist er aufgetreten:

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erreichte Platz 41 im Empire-Magazin in der Kategorie The 100 Best Films Of World Cinema 2010[17]. Auf IGN's top 25 anime characters erreichte Totoro Platz 24[18].

Hayao Miyazaki erhielt im Jahr 1989 folgende Auszeichnungen für sein Meisterwerk:

  • Blue Ribbon Awards - Special Award
  • Kinema Junpo Award - Best Film
  • Kinema Junpo Award - Readers' Choice Award - Best Japanese Film
  • Mainichi Film Concours - Best Film
  • Mainichi Film Concours - Ofuji Noburo Award

Parodien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

South Park[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die South Park-Folge Mysterion schlägt zurück ist eine Parodie auf den Film. Das Monster Cthulhu soll dabei Totoro darstellen und Eric (Theodore) Cartman steht für die Figur Mei.

Das Geschehen: Cartman geht zum Flughafen, um den Cthulhu schlafend in seiner Höhle aufzusuchen. Er will sich mit dem Monster anfreunden, was erstmal fehlschlägt. Dann stellt er sich als kleiner Coon vor und krault den Bauch des Monsters, was sehr an Meis erste Begegnung mit Totoro erinnert. Seine Knuddel-Taktik geht auf und er befreundet sich schnell mit dem Monster.

In der Folge kam auch ein Lied, das ebenfalls eine Parodie zu Tonari no Totoro ist[19].

Gin Tama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gin Tama-Folge 47 wurde der Ork Hedoro präsentiert. Er stellte sich als Dein Nachbar Hedoro vor, was auf Japanisch heißt Tonari no Hedoro.

Samurai Jack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Folge 7 der 3.Staffel (33.Folge der Serie) von Samurai Jack taucht ein blauer Kreatur Plüschmonster auf. Auch die Begegnung des Monsters und des Samurais ähnelt sehr der von Totoro und Mei.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Veröffentlichungen:Mein Nachbar Totoro und Soundtrack:Mein Nachbar Totoro.

Land/Plattform/Plattform Erstausstrahlung Medium Verleiher
De.jpg Deutschland 4. Mai 2007 TV Super RTL
At.jpg Österreich 4. Mai 2007 TV Super RTL
Ch.jpg Schweiz, dt. 4. Mai 2007 TV Super RTL
Us.jpg USA 2004 VHS und DVD Fox Video
Ja.jpg Japan 16.April 1988 Kino Touhou
Netflix.jpg Netflix 1. Februar 2020 Streaming Universum Anime

Filmposter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Filmposter.

Auf dem japanischen Filmposter steht links neben Totoro ein sechsjähriges Mädchen, die weder Mei noch Satsuki darstellt. Ursprünglich hatte Hayao Miyazaki nur dieses eine Mädchen entworfen. Daraus entwickelte er jedoch die beiden Schwestern Mei und Satsuki. Der Name Mei entspricht der englischen Aussprache des Monats Mai. Auf Altjapanisch steht auch das Wort Satsuki für den Monat Mai.

Der chinesische Filmposter.

Am 14. Dezember 2018 lief der Film auch landesweit in chinesischen Kinos. Zuvor war der Film nur in Hong Kiong und Taiwan erlaubt. In der Eröffnungswoche spielte der Film 13 Mio. US$ ein und belegte so den zweiten Platz nach Aquaman (Film). Für den Kinostart wurde eigens ein Filmposter entworfen, in der die Kinder auf einer Wiese laufen. Haben sie Totoro bemerkt?[20]

Filmstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besetzung Name
Regie, Drehbuch Hayao Miyazaki
Produktion Touru Hara
Kamera Takeshi Seyama
Charakterdesign Yoshinori Kanada
Musik Joe Hisaishi
Design Kazuo Oga
Hintergrund Hidetoshi Kaneko
Animation Yoshiharu Satou

Filmfehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totoro-ff1.jpg

Die erste Version des Films hat einige Filmfehler, die später bearbeitet wurden. Dementsprechend sind sie in heutigen Versionen nicht zu sehen. Doch ein Filmfehler blieb:

Im Filmkapitel Warten auf den Bus sitzt Mei zwischen Satsuki und Michiko und malt Totoro. Als die Kamera sich vom Bild wegbewegt, verschwinden einige Haare auf dem Bild. Betroffen sind die Haare auf der rechten Seite des Gesichts. Vielleicht hat Mei sie schnell weggewischt, weil sie merkt, dass Haare im Auge und im Mund komisch sind. Sie hat definitiv das Talent, schnell zu radieren. Sie ist schneller als Flash und Lucky Lukes Schatten.

In der ältere japanische Version waren folgende Filmfehler vorhanden:

Auf einem Fahrrad sitzen Tatsuo, Mei und Satsuki. Sie fahren zu ihrer Mutter im Krankenhaus. Auf dem Heimweg sind Steine und Äste auf der Straße. Als das Fahrrad über die Straße fährt, wackelt das Fahrrad kein Millimeter. So ein Fahrrad will ich auch. Dann kann ich unterwegs bequem ein Buch lesen.

  • Filmkapitel: Warten auf den Bus

Neben Meis Zeichenkunst ändert sich die Farbe von Kantas Regenschirm. Auf dem Heimweg trifft Kanta auf die Mädchen. Sein Regenschirm ist dort dunkellila. Als er seinen Schirm Satsuki überreicht, ändert die Farbe hingegen zu rotlila. Die Farbe könnte man höchstens erkennen, wenn die Sonne direkt auf den Schirm scheinen würde. Es herrscht aber Regen, sodass kein Sonnenstrahl auf den Regenschirm treffen kann. Als Satsuki später den Regenschirm Kantas Mutter überreicht, fällt das Licht einer Lampe auf den Schirm, der nun wieder in einem dunklen lila erscheint. Die Farbe rotlila ist aber sehr praktisch, weil man auf der Straße besser gesehen werden kann. Ich glaube im Regenschirm sind LEDs eingebaut, was meint ihr?

  • Filmkapitel: Warten auf den Bus

Nachdem Kanta den Regenschirm an Satsuki überreicht und wegrennt, zeigt sich eine weitere innovative Erfindung Japans. Mei trägt ein schlamm-beflecktes Kleid, weshalb ihre große Schwester Satsuki dieses im Schutze eines Schreines säubert. In der Szene als Satsuki Kantas Regenschirm annimmt und nun nach Hause geht, wurde der Schlamm aber wohl von Meis Kleid aufgesogen, denn er ist auf einmal verschwunden. Die Familie Kusakabe besitzt somit weder Telefon noch einen Briefkasten, aber dafür ein schlamm-selbstentfernendes Kleid.

  • Filmkapitel: Warten auf den Bus

Im gleichen Filmkapitel kommt ein weiterer Fehler hinzu. Wie schon erwähnt taucht dieser Fehler nur in der japanische Version auf. Damit die Urheberrechte nicht verletzt werden, gibt es keine Screenshots. In dieser Szene warten Mei und Satsuki an der Bushaltestelle auf ihren Vater. Auf dem Schild steht Maezawa-gyo, das später jedoch durch Shichikokuyama-gyo ersetzt wurde. Im diesem Filmkapitel kommen ganze vier Filmfehler vor. Ich weiß nicht, was da im Studio Ghibli so vorging ... Auf jedenfall war das Studio fleißig und hat die Fehler entfernt, bevor der Film ins Ausland exportiert wurde.

Mediathek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Mediathek:Mein Nachbar Totoro für weitere Bilder und Videos:

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Siehe: Weitere Videos

Joe_Hisaishi_-_Totoro_Theme

Joe Hisaishi - Totoro Theme

Joe Hisashi Live

The_Best_Totoro_Treats_on_the_Planet

The Best Totoro Treats on the Planet

Totoro Bento

Totoro_in_Toy_Story_3_Extended_edition!

Totoro in Toy Story 3 Extended edition!

Totoro in Toy Story 3

Webseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Seiten

News

  • Ghibliwiki (dt.), siehe Abschnitt „Blog-Beiträge in der Kategorie Mein Nachbar Totoro“
  • ANN (eng.)

Review

Enzyklopädie

Onlineshop

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die zahl bezieht sich auf 8 Länder außerhalb von Japan. Watch Mojo
  2. ANN: 8,6/10 mit 4.508 Stimmen - imdb: 8,3/10 mit 166.611 Stimmen - MAL: 8,49 /10 mit 157292 Stimmen - RT: 8,6/10 mit 88.568 Stimmen.
  3. 3,0 3,1 David Pilling (15. September 2007). Defining Moment: My Neighbour Totoro, 1988, directed by Hayao Miyazaki. Financial Times.
  4. The Art of My Neighbor Totoro, Seite 32
  5. Grave of Fireflies Trivia. imdb. Abgerufen 12. Oktober 2013
  6. My Nieghbor Totoro. imdb. Abgerufen 23. November 2014.
  7. Yoshiaki Kikuchi (4. August 2007). Totoro's set decorator. Daily Yomiuri.
  8. Egan Loo (18. Oktober 2011). Toy Story 3 Art Director Married to Hayao Miyazaki's Niece - Interest. ANN. Abgerufen 13. August 2012
  9. 1,1 Mrd. US$
  10. 在日本,地位最高的动漫是哆啦a梦么?. Taojinjubao. Character Databank (CharaBiz). 6. Januar 2018. Abgerufen 28. Oktober 2018.
  11. CharaBiz DATA 2009⑧. Character Databank, Ltd. 2009.
  12. 在日本,地位最高的动漫是哆啦a梦么?. Taojinjubao. Character Databank (CharaBiz). 6. January 2018. Abgerufen 28. October 2018
  13. Kobori, Hiromi; Richard B. Primack (June 2003). Participatory Conservation Approaches for Satoyama, the Traditional Forest and Agricultural Landscape of Japan. Ambio 32 (4): 307–311. PMID 12956598
  14. Carolyn Giardina (27. August 2008). Neighbor' inspires artists. hollywoodreporter. Abgerufen 20. September 2009
  15. 10160 Totoro (1994 YQ1). Solar System Dynamics. National Aeronautics and Space Administration. Abgerufen 30. September 2008
  16. A new species ..., I D S Oliveira, S Schaffer, P V Kvartalnov , E A Galoyan, I V Palko, A Weck-Heimann, P Geissler, H Ruhberg
  17. The 100 Best Films Of World Cinema - 41. My Neighbor Totoro
  18. Top 25 Anime Characters of All Time
  19. South Park: "Mysterion Rises" Review. Mysterion is not so mysterious anymore, 04.11.2010
  20. Amid Amidi (16. Dezemeber 2018). China’s No. 2 Film This Weekend Was Hayao Miyazaki’s ‘My Neighbor Totoro’. cartoonbrew. Abgerufen 17. Dezemeber 2018
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.