FANDOM


Ghibli-kaguya-vorstellen

Menowarawa richtet das Zeremonie-Gewand der Adligen.

Ghibli-kaguya-prinzessin

An Takenokos Geburtstag schläft Menowarawa an Takenokos Seite.

Menowarawa ist eine Nebencharakter aus dem Film Die Legende der Prinzessin Kaguya von Isao Takahata aus Studio Ghibli.

Sie ist eine Bedienteste, die ausschließlich um Takenoko kümmert. So bringt sie ihr das Essen oder sie bringt ihr Briefe. Sie ist stets an Takenokos Seite, wenn sie nicht in der Stadt ist. Seit die Familie Miyatsuko in die Hauptstadt gezogen sind, lebt sie vom ersten Tag an im Schloss.

PersönlichkeitBearbeiten

Vom Persönlichkeit her redet sie nur, wenn Takenoko sie anspricht oder wenn es etwas Erfreuliches zu berichten gibt. Eine Ausnahme macht sie jedoch, als die fünf Adligen enttäuscht das Schloss verlassen. Entsetzt berichtet sie es umgehend Takenoko, die aber keineswegs darüber überrascht ist. Sie erwidert keins der Bitten von Takenoko, sondern kümmert sich umgehend darüber. Sie hat dazu auch keinen Grund, weil sie respektvoll und freundlich behandelt wird und gut verpflegt ist.

KleidungBearbeiten

Sie trägt nur zwei verschiedene Kimonos. Innerhalb des Schlosses ist ihr Hauskimono lila mit Blütenmotiven. Der Hauskimono tragen die anderen Bediensteten auch, wenn sie weder kochen noch waschen. Ist Menowarawa außerhalb des Schlosses trägt sie ein einfaches Kimono ohne Muster. Das Hemd ist rot und die Hose rot.

Comic-ReliefBearbeiten

Menowarawa dient im Film als Comic Relief (Stilmittel). Manchmal zieht sie ihre Lippen zu einem Katzenmund. Zum Katzenmund macht sie große Augen, als sie auf Takenokos Geburtsfeier heimlich Essen entwendet. Das Essen teilt sie mit Takenoko. Am Ende des Films trägt sie zum Kampf ein weißfarbigen Stirnband mit einem Speer in der Hand. Diese Montur macht sie aber nicht furchteinflößend.

NameBearbeiten

Der Name ist Altjapanisch und bedeutet „Mädchen“.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.