Fandom


Kaze-taichnu-jirous-flugzeug

Die Mitsubishi A5M.

Kaze-taichnu-erfolgreicher-testflug

Man gratuliert Jirou für den erfolgreichen Testflug.

Kaze-taichinu-ende3-small

Jirous zerstörte Flugzeuge.

Die Mitsubishi A5M ist das erste Flugzeug im Film Wie der Wind sich hebt, das einen Testflug erfolgreich absolviert. Der Konstrukteur Jirou Horikoshi entwickelte das Flugzeug für die Marine Japans.

Jirou entwarf weitere Modelle, die aber erst am Ende des Films zu sehen waren. Jirous bekanntestes Flugzeug ist die Mitsubishi A6M, das auch als „Zero“ bekannt wurde. Technische Daten zum Jagdflugzeug findet ihr im Wikipedia unter Mitsubishi A5M.

Von der Konstruktion zum TestflugBearbeiten

Jirou arbeitet für die Firma Mitsubishi Koukuuki, die ihm das Studium in Deutschland bezahlt. So studiert er den Flugzeugbau in Junkerswerke. Von Hugo Junkers' Modell Junkers F 13 inspiriert, konstruiert er sein eigenes Flugzeug. Jedoch lässt er eigene Ideen einfließen, wodurch sein Flugzeug seiner Zeit voraus war. Im Film wurde gezeigt, dass die Senknieten wichtig waren, weil sie das Flugzeug leichter machten, ohne sie instabil werden zu lassen. Neben Junkers' Modellen lässt er sich auch von Gianni Caproni inspirieren.

Beim Testflug waren auch Hattori und Herr Kurokawa anwesend. Doch die Arbeit am Flugzeug waren anstregend. Er musste sogar abends zu Hause bis tief in die Nacht arbeiten. An seiner Seite stand seine Frau Naoko Satomi. Als der Tag des Testflugs ansteht, verlässt ihn seine Frau, um zurück in das Sanatorium zu gehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.