FANDOM


Noborus Freundin ist ein Nebencharakter aus dem Film Meine Nachbarn die Yamadas von Isao Takahata aus Studio Ghibli.

PersönlichkeitBearbeiten

Sie ist anfangs freundlich zu Noboru Yamada, nicht weil sie ihn mag, sondern um ihn für ihre Zwecke zu verwenden. Im Grunde ist sie kein böswilliger Mensch, sondern jemand, der nach der großen Liebe sucht.

HandlungBearbeiten

Es wurde im Film nicht erwähnt, dass sie ihm zum Valentinstag Schokolade geschenkt hat. Denn das geschah bevor sie zum ersten Mal im Film auftaucht, als sie Noboru ihren Regenschirm gab, weil er keins dabei hatte. Jedoch tat sie nicht, um ihm zu helfen, sondern um Tanaka näherzukommen. Denn sie fragt ihn, ob sie gemeinsam unter einem Regenschirm heimgehen konnten. Jedoch lehnt Tanaka das Angebot ab und sie will ihren Regenschirm zurückhaben. So streitet sie mit Noboru.

Später trifft er sie wieder in einem Buchladen, wo er so tut, als ob er lesen würde. Sie spricht ihn an und fragt, was er da gerade liest. Als Noboru nach Hause kam, hat seine Mutter Matsuko Yamada ihm erwischt, dass er sich ein Magazin über Formel 1 gekauft hat, statt ein Schulbuch.

Später ruft sie ihn an und Nonoko Yamada nimmt den Anruf entgegen. Als sie ihren Bruder ruft, dass ein Mädchen am telefon ist, belauschen ihm die Mutter und Shige Yamano. Nach dem Telefonat geht er genervt auf seinem Zimmer, wo er vor Jubel rumspringt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.