FANDOM


Der Philosophie-Schüler führt den Philosophie-Klub. Er liest gerne Friedrich Nietzsche und liebt es über philosophische Dinge zu diskutieren. Als Tokumaru ihn fragt, ob er nicht einen größeren Klubraum wünscht, antwortet er mit dem Spruch von Diogenes von Sinope, dass alle Philosophen in einem Fass passen. Die Mädchen finden seine unbeholfene Art belustigend.

HandlungBearbeiten

Wir sehen ihm zum ersten Mal im Film als Sora Matsuzaki und Umi Matsuzaki zum Zeitungs-Klub gehen. Er hält sie für potenzielle Mitglieder und versucht sie für seinen Klub zu gewinnen. Jedoch misslingt ihm dies. Später sieht man ihn auf der Debatte, wo der Klubhaus-Sprecher bekannt gegeben hat, dass 80% der Schüler den Neubau des Klubhauses wünschen. Der Schüler verteidigt Shun Kazama vor der verärgerte heranstürmende Masse und drängt sie zurück.

Dann sieht man ihn wieder bei der Begrüßung der Mädchen zur Renovierung des Klubhauses. Er steht neben Shirou Mizunuma. Auch hilft er bei der Renovierung mit. Als seine Klubhütte abgerissen wird, wehrt er sich dagegen. Es stellt sich heraus, dass es ihm ist, dass seine persönliche Gegenstände für jedermann sichtbar wird. Dies entlockert den Mädchen ein unüberhörbares Kichern. Bei der Renovierung lernt er Noboku näher kennen und er mag sie. Gegenüber redet er gerne, aber er ist zugleich auch schüchtern, wodurch belustigende Sätze über seine Lippen kommen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.