FANDOM


Ponyo - Das große Abenteuer am Meer ist ein Film des Studio Ghibli. Zudem ist er eine Neuverfilmung von Kujiratori.

Handlung Bearbeiten

Sousuke rettet den Goldfisch Ponyo und die beiden gehen auf eine fantastische Reise der Freundschaft; bis Ponyos Vater Fujimoto, ein mächtiger Zauberer, Ponyo entführt und nach Hause bringt. Aber Ponyo will bei den Menschen bleiben. Ein Sturm wird heraufbeschworen. Kann Ponyos Mutter Guranmanmare das Meer beruhigen und Ponyos Traum erfüllen?

Charaktere Bearbeiten

→ Siehe: Alle Charaktere

Synchronisation Bearbeiten

→ Siehe: Alle Stimmen

Erfolge Bearbeiten

Der Film kam am 19. Juli 2008 in die japanischen Kinos. Im ersten Monat spielte der Film über 10 Mrd. Yen ein[4], obwohl er zeitglich mit Pokémon (Anime) und Hana Yori Dango (Manga) ausgestrahlt wurde. Er erreichte eine große Beliebtheit in Japan.

In den USA lief der Film in 927 Kinos; mehr Kinos als die Filme Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland und Das wandelnde Schloss zusammen.

Auszeichnungen Bearbeiten

Jahr Auszeichnung Kategorie
2009 Tokyo Anime Award[5] Anime of the year
2009 Tokyo Anime Award Best domestic feature
2009 Tokyo Anime Award Best director: Hayao Miyazaki
2009 Tokyo Anime Award Best original story: Hayao Miyazaki
2009 Tokyo Anime Award Best art direction: Noboru Yoshida[6]
2010 Japan Academy Prize for Animation of the Year Outstanding Achievement in Music at 32nd Japan Academy Prize[7]
2010 Trickfilmfestival Stuttgart Bester Animationsfilm (AniMovie)[8]

Veröffentlichungen Bearbeiten

→ Siehe Kinostarts, Printmedien, ...

Land Erstausstrahlung Medium Verleiher
De Deutschland16. September 2010KinoUniversum Anime
At Österreich22. Oktober 2010KinoPolyfilm
Ch Schweiz, dt.16. September 2010KinoFrenetic Films
Us USA14. August 2009KinoBuena Vista (Walt Disney)
Ja Japan19. Juli 2008KinoTouhou

Produktion Bearbeiten

→ Siehe auch das Lied Gake no Ue no Ponyo

Hayao Miyazaki wollte ursprünglich das Kinderbuch Iya Iya En verfilmen, doch daraus wurde nur der Kurzfilm Kujiratori. Nach dem Betriebsurlaub auf dem Seto-Inlandsee war er von der Region begeistert und wollte das Kinderbuch neu verfilmen. Er wollte sogar eine Kindertagesstätte für die Kinder seiner Mitarbeiter einrichten[9]. Die Landschaft der Hafenstadt Tomonoura wurde von der gleichnamigen Stadt inspiriert.

Weitere Einflüsse sind Die kleine Meerjungfrau (Märchen), die Legende um Urashima Tarou[10], Der Ring des Nibelungen und Die Walküre[11][12].

Die Arbeiten begannen im Oktober 2006 und die Animationen sind von Hand gezeichnet, ohne die Hilfe von Computern[13]. Die meisten Wellen und das Meer wurden von Hayao Miyazaki selbst gezeichnet. Sousuke, der Name aus Natsume Sōsekis Roman Mon, basiert auf seinem Sohn Gorou Miyazaki[14]. Der Name Ponyo ist eine Onomatopoesie für weiche, quietschende Niedlichkeit[15].

Die Szenen der ersten zwölf Sekunden zeigen viele Wassertiere. Für sie allein wurden 1613 Seiten an Sketchs benötigt. Für die Details benötigte man 170.000 Einzelbilder, der höchste Wert unter Hayaos Filmen.

Die Fortsetzung zum Film sollte Hayaos letzter Film vor seinem Rücktritt sein. Jedoch überzeugte ihn Toshio Suzuki, stattdessen den Film Wie der Wind sich hebt zu realisieren.

Soundtrack Bearbeiten

→ Siehe: Lied Gake no Ue no Ponyo

Das Titellied Gake no Ue no Ponyo wird von Fujioka Fujimaki und dem 8-jährigen Kinderstar Nozomi Ouhashi gespielt. Die CD wurde am 05.12.2007, vor dem Kinostart, veröffentlicht. In der westlichen Welt erhielt der Soundtrack ein dickes Lob[16].

Filmstab Bearbeiten

Besetzung Name
Regie, Drehbuch Hayao Miyazaki
Produktion Toshio Suzuki
Musik Joe Hisaishi

Easter Eggs Bearbeiten

Kikis kleiner Lieferservice Bearbeiten

Ponyo-easter-kiki

Ponyo hat keine Ähnlichkeit mit Kiki, aber sie und Sousuke sehen Osono und ihrem Bäcker Fukuo sehr ähnlich. Hayao Miyazaki hat nie bestätigt, dass sie die gleichen Personen sind, aber ihre Ähnlichkeit ist verblüffend.

Mein Nachbar Totoro Bearbeiten

Im Film gibt es zwei Hinweise auf den Film Mein Nachbar Totoro. Nachdem Kouichi anrief, dass er nicht nach Hause kommen werde, schnappte sich Lisa ihre Bierdose aus dem Kühlschrank, auf der ein Magnetsticker von Chibi-Totoro zu sehen ist:

Ponyo-totoro-fridge

Dann tröstete Sousuke seine Mutter, woraufhin sie den zweiten Satz des Lieds Sanpou sang:

Ponyo-totoro-song

Filmfehler Bearbeiten

1. FilmfehlerBearbeiten

Bereits zu Beginn des Films taucht der erste Filmfehler auf. Hier schwimmt ein Kalmar rückwärts.

Ponyo-ff-1

2. FilmfehlerBearbeiten

Sousuke bewahrt Ponyo im Eimer auf und füllt Wasser nach. Gewöhnliche Goldfische würden sterben, weil sie Süßwasser benötigen. Zum Glück ist Ponyo kein gewöhnlicher Fisch.

Ponyo-ff-2

3. FilmfehlerBearbeiten

Als Ponyos Zauberkräfte nachlassen, schrumpft das verzauberte Spielzeugboot samt dem Kapitänshut. Diesen Hut bekam Sousuke von seinem Vater Kouichi und war nie verzaubert gewesen. Somit hätte Ponyos Zauberverlust keine Auswirkungen auf den Hut haben dürfen.

Ponyo-geschrumpfter-schiff

MediathekBearbeiten

GalerieBearbeiten

VideosBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Offizielle Seiten

News

Review

Enzyklopädie

Onlineshop

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Box Office Mojo, p.1
  2. Box Office Mojo, p.2
  3. ANN: 7,9/10 mit 1889 Stimmen - imdb: 7,7/10 mit 81555 Stimmen - MAL: 7,9/10 mit 78285 Stimmen - RT: 83% mit 96240 Stimmen.
  4. Japankino (21.11.12)
  5. Top Anime Awards (21.11.12)
  6. [Noboru Yoshida 'Ponyo' tops anime awards], Schilling, Mark, Variety (20.02.2009)
  7. Anime Network (21.11.12)
  8. AnimeY (25.08.2011)
  9. Interview mit Toshio Suzuki (21.11.12)
  10. Die Legende besagt, dass ein junger Fischer eine Schildkröte rettete. Später erfährt er, dass die Schildkröte die Tochter des Meerkönigs ist
  11. Presse zur Ponyo (21.11.12)
  12. Pressebericht (21.11.12)
  13. Interview mit Toshio
  14. Zakzak (21.11.12)
  15. Interview mit Hayao (21.11.12)
  16. Movie Music UK(21.11.12)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.