Sayonara no Natsu (dt. Sommer des Abschieds) ist das Titellied zu Der Mohnblumenberg und wird am Abspann des Filmes abgespielt. Das Lied dauert vier Minuten. Im Film wurde nur die 2. Strophe ausgelassen. Der Regiesseur Gorou Miyazaki hat auf einer Konferenz gesagt, dass das Lied ein Tag vor einem Erdbeben aufgenommen wurde. Daher ist das Lied auch ein Requiem. Für das Arrangement ist Satoshi Takebe verantwortlich.

Japanischer Text in Kana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

光る海に かすむ船は
さよならの汽笛 のこします
ゆるい坂を おりてゆけば
夏色の風に あえるかしら
わたしの愛 それはメロディー
たかく ひくく 歌うの
わたしの愛 それはカモメ
たかく ひくく 飛ぶの
夕陽のなか 呼んでみたら
やさしいあなたに 逢えるかしら

だれかが弾く ピアノの音
海鳴りみたいに きこえます
おそい午後を 往き交うひと
夏色の夢を はこぶかしら
わたしの愛 それはダイアリー
日々のページ つづるの
わたしの愛 それは小船
空の海をゆくの
夕陽のなか 振り帰れば
あなたはわたしを 探すかしら

散歩道に ゆれる木々は
さよならの影を おとします
古いチャペル 風見の鶏
夏色の街は みえるかしら
きのうの愛 それは涙
やがて かわき 消えるの
あしたの愛 それはルフラン
おわりのない言葉
夕陽のなか めぐり逢えば
あなたはわたしを 抱くかしら

Japanischer Text (Roumaji)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hikaru umi ni kasumu fune wa
Sayonara no kiteki nokoshimasu
Yurui saka wo orite yukeba
Natsu iro no kaze ni aeru kashira
Watashi no ai sore wa melody
Takaku hikuku utau no
Watashi no ai sore wa kamome
Takaku hikuku tobu no
Yuuhi no naka yonde mitara
Yasashii anata ni aeru kashira

Dareka ga hiku piano no oto
Uminari mitaini kikoemasu
Osoi gogo wo yukikau hito
Natsu iro no yume wo hakobu kashira
Watashi no ai sore wa diary
Hibi no peeji tsuzuru no
Watashi no ai sore wa kobune
Sora no umi wo yuku no
Yuuhi no naka furikaereba
Anata wa watashi wo sagasu kashira

Sanpo michi ni yureru kigi wa
Sayonara no kage wo otoshimasu
Furui chapel kazami no tori
Natsu iro no machi wa mieru kashira
Kinou no ai sore wa namida
Yagate kawaki kieru no
Ashita no ai sore wa refrain
Owari no nai kotoba
Yuuhi no naka meguri aeba
Anata wa watashi wo daku kashira

Deutsche Übersetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde von Panda-Nin am 23.02.2014 aus dem Japanischem übersetzt.

Das Schiff, gehüllt im schjimmernden Meer,
hinterlässt ein Pfiff des Abschieds.
Wenn ich sanft den Abhang runtergehe,
wird mir die Farbe des Sommerwindes begegnen?
Meine Liebe, sie ist eine Melodie.
Ich singe hoch und tief.
Meine Liebe, sie ist eine Möwe.
Ich fliege hoch und tief.
Wenn ich dich rufe im Sonnenaufgang,
wird mir die Gelegenheit[1] begegnen.

Die Klänge der Piano, auf der einer spielt,
singt wie das Rauschen[2] des Meeres.
Menschen kommen und gehen im späten Nachmittag,
tragen sie den Traum der Sommerfarben?
Meine Liebe, sie ist ein Tagebuch.
Ich spreche die Seite des Tages.
Meine Liebe, sie ist ein Boot.
Ich gehe zum Himmelmeer.
Wenn ich im Sonnenaufgang zurückschaue,
wist du nach mir sehen?

Bäume winken in der Promenade,
beschwören den Schatten zum Abschied.
Die Liebe von gestern, sie sind Tränen.
Sie trocknet seit langem aus und verschwand.
Die Liebe von morgen, sie ist ein Refrain.
Worte ohne Ende.
Wenn ich dich im Sonnenaufgang begegne,
wirst du mich umarmen?

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. oder: Angebot
  2. oder: Rümpeln (eines Plattenspielers)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.