Fandom


Der schwarzer Wurm ist ein Parasit, der in den Filmen Chihiros Reise ins Zauberland und Das wandelnde Schloss vorkommt. Das Aussehen des Wurms ähnelt dem blutegel-ähnlichen Tentakel des Dämons, der im anderen Film Prinzessin Mononoke vorkommt. Die Bezeichnung Wurm wurde von Chihiro gegeben. In der japanischen Version wird er einfach nur "mushi" (虫) genannt, was Insekt oder Kami bedeutet.

Chihiros Reise ins ZauberlandBearbeiten

Er ist ein Parasit, den Yubaba verwendet, um ihre Diener vollkommen zu kontrollieren. So raubt sie nicht nur den Namen von Haku, sondern pflanzt den Wurm in ihn hinein. So wird Haku zu ihrem gehorsamsten Diener.

Haku spuckt den Wurm aus, nachdem er Chihiros Kräuter-Kloß gegessen hat. Als der Wurm flüchten will, wird er von Chihiro zertreten. Chihiro wird anschließend von einem Schauern erfasst. Kamajii bricht letztlich den Fluch, indem er einen unsichtbaren "Faden" zwischen Chihiros Händen durchtrennt. Selbst wenn der Wurm tot ist, enthält sein schwarzes Blut den Fluch von Yubaba.

Das wandelnde SchlossBearbeiten

Hauro-schwarzer-wurm

Sulimans Spion.

Suliman sucht nach Hauros Schloss. Daher gibt sie Honey eine Tasche, wo sie den Wurm versteckt. Honey besucht Sophie und lässt die Tasche auf dem Tisch liegen. Die Hexe aus dem Niemandsland kennt Suliman zu gut und sie durchsucht die Tasche, als Honey das Schloss verlässt. Die Hexe packt sich den Wurm und schmeißt ihn auf Calcifer zu. Als der Feuerdämon ihn frisst, verliert er seine Kraft, worauf Hauro ihn retten muss.

MythologieBearbeiten

In der japanische Mythologie heißen sie Kodoku (蠱毒), Kodō (蠱道) oder Fuko (巫蠱). Sie werden durch schwarze Magie erschaffen, indem in einem Topf giftige Insekten sich gegenseitig fressen. Aus dem überlebtem Insekt wird das Gift gewonnen oder aus dem Topf wird ein Wurm geboren.[1]

Die Dämonen aus dem Film Prinzessin Mononoke sind eine besondere Form dieser Würmer. Sie verfluchen oder vergiften nicht nur ihren Opfer, sondern können auch übermenschliche Fähigkeiten verleihen - Tsuchinoko (ツチノコ/槌の子)[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kunimitsu, Kawamura. Tsukimono, Encyclopedia of Shinto
  2. 槌の蛇,ノヅチ,槌の子蛇,五八寸,尺八蛇,杵の子蛇,鋤の床蛇,こうがい蛇 (jap.), International Research Center for Japanese Studies, abgerufen am 8. Juli 2016
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.