Fandom


Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät wichtige Handlungselemente aus dem Anime oder Manga. Wenn du das Werk nicht kennst, kann das Lesen dieses Artikels dir die Freude am Werk nehmen.

Shadar ist ein böser Zauberer, der die Herzen von Anderen manipuliert. Die Auswirkung ist, dass das Opfer über keine Lebensfreude mehr verfügt. Im schlimmsten Fall ist das Herz des Opfers mit negativen Gedanken angefüllt. Dies kann sogar zum Tod führen. Tröpfchen, den Shadar in eine Puppe verwandelt hat, überredet Oliver gegen Shadar zu kämpfen und macht Oliver Hoffnung seine verstorbene Mutter Ally wiederzusehen. Die Bewohner von Ni no Kuni (Welt) glauben, dass Shadar der größte Bösewicht ist. Jedoch ist er nur der Handlanger der Königin Kassiopeia.

NameBearbeiten

Shadar wurde nach dem hellsten Stern in der Konstellation von Kassiopeia benannt.

VergangenheitBearbeiten

Shadar hieß früher Luzius. Er studierte Magie, um den Menschen zu helfen und trat dem Militär bei. Er diente dem Land Bellicosia. Als er merkte, dass die militärische Zwecke nur dem Eigeninteresse des Landes dienten und mehr Schaden als Nutzen anrichteten, verließ er das Militär. Aufgrund seiner Erlebnisse im Krieg empfindet er Schuldgefühle gegenüber den Opfern. Daher rettet er Alice und gibt ihr einen Schutzanhänger (siehe Alices Anhänger).

Was er nicht wusste ist, dass Alice die Tochter eines Weisen ist. Man verhaftete und verurteilte ihn. Man brannte sein Dorf nieder. Er glaubte, dass Alice ebenfalls umgekommen wäre. Seitdem ist sein Herz mit Hass gefüllt. Die weiße Königin ruft ihn zu sich und lehrt ihn neue Zaubersprüche. Dann zieht er in Nimmerburg ein.

Der dunkle DjinnBearbeiten

Für die weiße Königin verbreitet er Schrecken in ganz Ni no Kuni. Man nennt ihn auch den dunklen Djinn. Die ganze Welt liegt in Furcht vor ihm. Man wagte es nicht einmal seinen Namen auszusprechen. Jedoch weiß man nur sehr wenig über ihn, obwohl er sehr bekannt ist. Als Alice älter wurde und zu einer herausragenden Zauberin herangewachsen ist, kämpft sie gegen Shadar. Jedoch raubt Shadar auch ihr Herz. Alice nutzt ihre letzte Kraft und wirkt einen Zauber, um in die Vergangenheit und in die parallele Welt zu reisen. Später stirbt sie an den Folgen des Kampfes.

Beziehung zu OliverBearbeiten

Er ist Olivers Erzfeind, nicht nur weil er das Herz der Menschen raubt, sondern auch dessen Mutter Ally getötet hat. In Auftrag der weißen Königin versuchte er mehrmals Oliver zu töten. Er hat keine Skrupel Oliver zu töten, obwohl sie Seelenverwandte sind. Shadar hat seine Bindung zu seinen Seelenverwandten gelöst, um ewig zu leben. So kann man Shadar selbst dann nicht töten, wenn man seinen Seelenverwandten in Ichi no Kuni tötet. Jedoch kann Shadar Oliver nicht besiegen, weil diesen ein Schutzzauber umgibt. Shadar vermutet, dass Alice dahinter steckt.

Oliver will Shadar besiegen, um die gestohlenen Seelen zurück zu holen. Dadurch hofft er Alice ihre Seele zurück zu geben, damit seine Mutter wiederbelebt werden kann. Jedoch erfährt er, dass Alice selbst seine Mutter war.

Oliver benötigt den Zauberstab Mornstar, um eine Chance gegen Shadar zu haben. Jedoch wurde der Zauberstab geschwächt, indem man seine Macht auf drei Wächter aufteilte. Gallus ermöglicht es Oliver in die Vergangenheit zu reisen, um den Zauberstab zu erlangen.

Der TodBearbeiten

Nachdem Shadar von Oliver besiegt wurde, musste auch Oliver sterben, weil sie Seelenverwandte waren. So verschwanden Shadar und Oliver in einem leeren Raum. Dort sieht Shadar, dass Alice noch lebt und durch seine Hand gestirben ist. Er erfährtr, dass Alice das Mädchen war, das er vor Jahren gerettet hatte. Dies änderte sein Herz. Um Oliver zu retten, wirkt er einen Zauber und übergibt ihm den Zauber Evenstar. Der Zauber ist der zweitmächtigste Zauber in ganz Ni no Kuni. Mehr über ihn unter Shadar.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.