Fandom


Das Silo ist ein Ort aus dem Film Erinnerungen an Marnie von Hiromasa Yonebayashi aus Studio Ghibli.

Das Silo wird zum ersten Mal gezeigt, als Anna Sasaki mit der Familie Ouiwa von der Stadt Kissakibetsu in die Ortschaft fährt. Auf dem Weg sieht Anna das Silo auf einem Hügel, an der oberste Ecke des Marsches. Kiyomasa Ouiwa scherzt, dass dort Geister hausen. Es diente früher als Lagerung von Viehfutter. Schon seit über 70 Jahren wird es nicht mehr benutzt.

Der Ort wird in den letzten Seiten von Marnies Tagebuch erwähnt, weshalb Sayaka Doi ahnt, dass Anna etwas zugestoßen sein könnte. Im Tagebuch wird erwähnt, dass Marnie dort vor lauter Angst eine Nacht verbrachte. Jedoch ist nicht bekannt, warum sie dort war. Laut Annas Erinnerungen holte Kazuhiko sie daraus. Im Film haben die Dienstmädchen Marie zum Silo gezerrt, aber sie kehrten um, als es donnerte.

Als Marnie im Traum erzählt, dass die Dienstmädchen sie zum Silo gezerrt haben, wurde Anna wütend. Sie will mit ihr zum Silo, um zu zeigen, dass es keine Geister gibt. Auf dem Weg zum Silo verschwimmen Realität und Traum: Anna konnte Marnie und Sayaka hören.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.