FANDOM



Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät wichtige Handlungselemente aus dem Anime oder Manga. Wenn du das Werk nicht kennst, kann das Lesen dieses Artikels dir die Freude am Werk nehmen.

Hier wird die Handlung des Films Stimme des Herzens ausführlich wiedergegeben. Die Überschriften entsprechen nicht denen der Filmkapitel. Der Text wird unter Spoiler 2:Stimme des Herzens fortgesetzt.

Der fremde NameBearbeiten

Mimi1

Shizuku entdeckt den wiederkehrenden Namen Amasawa.

An einem heißen Tag streicht der Wind um die Wangen der 14-jährigen Shizuku Tsukishima in der Stadt Tama (Tokio). Sie genießt ihre Sommerferien, während der Kater Moon sich auf der Terasse sonnt. Sie verlässt eine Filiale und grüßt auf dem Heimweg die Nachbarn.

Zu Hause angekommen, setzt sie sich an den Tisch, wo auch ihr Vater Seiya Tsukishima sich bereits hin gesetzt hat. Er erzählt, dass in seiner Bibliothek demnächst das System von Lochkarte auf Strichcode umgestellt wird. Er stöhnt darüber, dass vor ihm viel Arbeit liegt. Auf der Ausleihkarte liest sie den Namen Amasawa. Diesen Name findet sie wieder auf anderen Karten. Anscheinend hat diese Person alle Bücher gelesen, die sie auch gerade liest.

Am nächsten Morgen weckt die Mutter Asako Tsukishima sie auf. Sie erinnert ihre Tochter daran, den Reis vorzubereiten, während sie in der Wohnung rennend nach ihrem Geldbeutel sucht. Shizuku fällt plötzlich ein, dass sie mit Yūko Harada verabredet ist.

Das StraßenliedBearbeiten

Stimme-des-herzens-21

Shizuku bestaunt das Luftschiff.

Mimi3

Die erste Begegenung mit Seiji.

Stimme-des-herzens-23

Die Schwester erinnert sie an ihre Pflichten.

Shizuku bestaunt das Luftschiff mit der Aufschrift Have A Kiss. In der Schule winkt sie Seijis Klassenkameradin Kinu zu, bevor sie Frau Kōsaka um den Zugang zur Schulbücherei bittet. Nach kurzem Überlegen geht sie Shizukus Bitte nach und erinnert sie daran, dass Klausuren anstehen. Genervt findet Yūko ihre Freundin in der Bibliothek, da sie um 11 Uhr am Schul-Haupttor verabredet sind.

Auf einer Sitzbank reicht Shizuku Yūko ihr den übersetzten Text des Liedes Take Me Home, Country Roads. Plötzlich erwähnt Yūko, dass sie in einen Jungen verliebt ist und ein anderer Junge ihr einen Liebesbrief geschrieben hat. Als Sugimura den Mädchen zuruft, wird Yūko rot im Gesicht.

Auf dem Heimweg bemerkt Shizuku, dass sie ihr Buch auf der Sitzbank vergessen hat. Als sie zum Ort zurückkehrt, findet sie dort Seiji Amasawa vor, der ihr das gesuchte Buch überreicht. Er schlägt vor, dass sie ihr Lied Asphalt-Road nicht zeigen soll. Dieser Kommentar begleitet Shizuku den Tag hindurch.

Shizukus ältere Schwester Shiho Tsukishima kommt früher als erwartet nach Hause und kommentiert im nächsten Atemzug das Chaos in der Wohnung. Sie erinnert Shizuku daran zu kochen, für die Schule zu lernen und im Haushalt zu helfen. Am nächsten Tag weckt sie Shizuku auf, bevor sie die Wäsche macht. Sie bittet Shizuku darum ihrem Vater das Mittagsessen zu bringen. Als Shizuku das Haus verlässt, wirft sie ihr einen Brief hinunter.

Der Kater MoonBearbeiten

Stimme-des-herzens-folgen-klein

Auf diesem Weg verfolgt Shizuku den Kater Moon.

Stimme-des-herzens-platz-klein

Vor dem Antiquitätenladen.

Stimme-des-herzens-laden-klein

Im Inneren des Antiquitätenladens.

Stimme-des-herzens-bibweg-klein

Auf dem Weg zur Bibliothek.

Sie fährt mit dem Zug zur Bibliothek, wo ihr Vater arbeitet. Neben sie setzt sich der Kater Moon. Aus Zeitvertreib unterhält sie sich mit ihm, bis sie aussteigt. Der Kater steigt ebenfalls aus, was sie zum Anlass nimmt dem Kater zu folgen; an der Bibliothek vorbei, über die Straße und durch ein abgesperrtes Gebiet. Sie halten an Shirō Nishis Antiquitätenladen Chikyuuya, wo die Katzenfigur Humbert von Gikkingen ihre Aufmerksamkeit gewinnt. Der Ladenbesitzer begrüßt sie.

Stimme-des-herzens-baron-klein

Die Katzenfigur.

Shizuku hält den Hocker fest, damit er eine Standuhr aufziehen kann. Nun ertönt wieder die Melodie der Standuhr und eine Klappe öffnet sich. Zu sehen sind arbeitende Zwerge in einer Mine. Dann wechselt die Melodie und ein Prinz tritt aus einem Zifferblatt hervor, heraufschauend zu der Feen-Prinzessin. Shizuku muss sich beeilen. Es ist an der Zeit, ihrem Vater das Mittagsessen zu bringen. Sie verabschiedet sich und verspricht wieder vorbeizuschauen.

Seiji fährt ihr entgegen, um ihre Sachen zu bringen, die sie im Laden vergessen hat. Er fährt fort und trällert dabei ihr Lied Asphalt-Road. In der Bibliothek nimmt der Vater das Essen entgegen und erkundigt sich, warum seine Tochter ihre Stirn runzelt.

Stimme-des-herzens-kantine-klein

In der Kantine der Bibliothek.

Der Mann AmasawaBearbeiten

Stimme-des-herzens-41

Sugimura unterhält sich begeisternd mit Shizuku.

Stimme-des-herzens-42

Im Lehrerzimmer erfahren sie mehr über den Namen Amasawa.

Mimi7

Die Mädels unterhalten sich und singen dann das Lied.

An einem regnerischen Tag in der Schule fragt Shizuku ihre Freundin Yūko über den Stand ihrer Liebe. Ihre Freundin hat noch nicht auf den Liebesbrief geantwortet und überlegt sich wie sie absagen kann. Nach der Klausur erzäht Sugimura Shizuku, dass er in der Klausur ein gutes Gefühl hatte. Plözlich schlägt sie vor, dass er sich mit Yūko treffen kann, da sie gut in Baseball ist.

Dann geht sie mit ihrer Freundin zum Lehrerzimmer, um sich nach dem Namen Amasawa zu erkundigen. Ein Lehrer sagt ihr, dass Amasawa ein Mitglied des Elternrats war. Der andere Lehrer, Herr Kimura, nennt den Vornamen Kōichi und fügt hinzu, dass sein Sohn im gleichen Jahrgang ist wie Shizuku. Überrascht verlässt sie den Lehrerzimmer, wo sie wenig später auf Seiji trifft. Sie bezeichnet ihn als Idioten, weil er wortlos an ihr vorbeigegangen ist.

Im Zimmer von Frau Kōsaka sitzt Shizuku mit ihren Klassenkameradinnen zusammen, wo sie sich über Jungs unterhalten. Dann präsentiert Shizuku ihr neues Lied Asphalt-Road, welches die Mädels gemeinsam singen und damit zufrieden sind.

LiebeserklärungBearbeiten

Stimme-des-herzens-51

Sugimura spricht Yuuko an.

Stimme-des-herzens-pagode-klein
Stimme-des-herzens-52

Peinliches Schweigen.

Nach der Schule begibt sich Shizuku zum Antiquitätenladen Chikyūya, wo sie die Katzenfigur nicht mehr vorfindet. Abends daheim wird sie von Yūko angerufen. Sie geht hinaus und findet Yūko weinend vor. Denn Sugimura hat Yūko darum gebeten seinem Freund zu antworten (bezüglich dem Liebesbrief).

Am nächsten Tag schreiben sie einen Test. Nach der Schule ist Shizuku auf dem Weg, um nach Yūko zu sehen, wird aber von Sugimura aufgehalten. Unter vier Augen erzählt er ihr die Geschichte, die Yūko ihr bereits erzählt hat. Shizuku erklärt ihm, dass Yūko in ihm verliebt ist. Er ist entsetzt und offenbart dann, dass er in Shizuku verliebt ist.

Sie entfernt sich einige Schritte von ihm und geht heim. Shizukus Mutter nimmt ein Packet ihrer Nachbarin entgegen. Als Gegenleistung reicht sie ihr eine Grapefruit. Shizuku geht mit hängendem Kopf an ihnen vorbei.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.