Teto ist ein weibliches Fuchshörnchen und Nausicaäs ständiger Begleiter aus Hayao Miyazakis Film Nausicaä aus dem Tal der Winde.

Rettung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie die Menschen können Fuchshörnchen, wegen dem Miasma im Meer der Fäulnis nicht überleben. Teto wurde aus den Klauen der Königslibellen von Yupa befreit, weil er vorerst Teto für ein Menschenkind hielt. Daraufhin wird der Retter von Königslibellen und einem Omu gejagt. Zur Hilfe eilte Nausicaä auf ihrem Gleiter Möwe.[1]

Zähmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So zähmt Nausicaä ein wildes Fuchshörnchen.

Fuchshörnchen sind katzenähnliche gestreifte Kreaturen, welche nur schwer zu zähmen sind. Nausicaäs außergewöhnliches Einfühlungsvermögen und ihre Fähigkeiten im Umgang mit Tieren führen dazu, dass Teto Nausicaäs ständiger Begleiter wird. Wie Nausicaä ein Fuchshörnchen zähmt, erstaunt selbst ihren Meister Yupa. Dazu lässt sich Nausicaä von Teto in den Finger und wartet schweigend ab. Dann leckt Teto ihren Finger. So wurden die beiden enge Freunde.[2]

Ständiger Begleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teto folgt Nausicaä fast immer überall hin. Sogar auf dem Testflug eines Gunships. Dabei tauft Nausicaä sie spontan auf den Namen Teto.[3] Sie weckt ihre Besitzerin auf, wenn Nausicaä wegen der Stimme im Herzen um sich herum alles ignoriert[4] und führt Yupa zu Nausicaäs Zimmer, wo ihm ein wichtiges Geheimnis offenbart wird[5].

Als Nausicaä auf den Ruf von König Wu in den Krieg zieht, bleibt Teto im Tal der Winde oder es wird in der Barke mitgenommen ...

Seitdem sitzt sie immer auf ihrer Schulter. Im Manga stirbt es durch die Strahlen der Kriegstitanen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nausicaä aus dem Tal der Winde (Manga), Band 1, Seite 16.
  2. Manga, Band 1, Seite 17.
  3. Manga, Band 1, Seite 21.
  4. Manga, Band 1, Seite 25.
  5. Manga, Band 1, Seite 73.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.