FANDOM


Kiki-city4

Tombo und Kiki.

Der Protagonit Tombo, aus dem Film Kikis kleiner Lieferservice von Hayao Miyazaki, ist ein begeisterter Fan von Flugobjekten. Sein Name bedeutet im Japanischen umgangssprachlich Libelle.

HandlungBearbeiten

Er läuft Kiki nach, weil sie auf ihrem Besen fliegen kann. Er bewahrt sie vor Strafzetteln, als Kiki, gerade erst in der Stadt Kokiri angekommen, von einem Polizist wegen fahrlässigem Fliegen ermahnt wird. Jedoch findet Kiki ihn zunächst nervig und unhöflich. Doch die beiden freunden sich mit der Zeit an und er nimmt Kiki bei dem abenteuerlichen Versuch mit, auf einem Fahrrad mit Propeller zu Fliegen. Doch gerät er in Gefahr, als er an dem Seil eines Luftschiffes hängt, welches von einer starken Windböe erfasst wird und in das hohe Gebäude hineinfliegt. Als er schließlich in die Tiefe abstürzt, gelingt es Kiki ihn mit Hilfe ihres fliegenden Besens zu retten.

KinderbuchBearbeiten

Im Kinderbuch Majo no Takkyūbin verliert er das Interesse am Fliegen und widmet sich der Biologie. Bereits Kiki prophezeite, dass er in Physik und im Flugbau kein großen Erfolg haben wird[1].

Mit 21 Jahren studiert er Biologie an der Naruna-Hochschule (jap. ナルナの技術学校, Naruna no gijutsu gakkō), an der er sein Studium aus technische und wissenschaftliche Module zusammensetzen kann[2]. Nach 3,5 Jahren absolviert er sein Studium und arbeitet als Biologielehrer. Seine Schule liegt in West-Koriko.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Majo no Takkyūbin, Band 1, Seite 114
  2. Majo no Takkyūbin, Band 3, Seite 313 und Band 4, Seite 25 + 183
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).